HomeIn 80 Tagen...In 40 Tagen...Termine/KartenRahmenprogrammSpielortPressePartnerFreundeKontakt

2007 Bond Complete
Hirschal / Böck
EUROPEAN grouptheater



Freier Eintritt mit Ihrem Theatersommer-Ticket!

"EUROPEAN grouptheater" - Jugendtheatercompany NÖ gastiert mit dem Stück "Gotteskrieger"

”Gotteskrieger” – von Lutz Hübner.

Österreichische Erstaufführung am 16. Juli 2007 auf der Festspielbühne Perchtoldsdorf

"die Anerkennung der allen Mitgliedern der menschlichen Familie innewohnenden Würde und ihrer gleichen und unveräußerlichen Rechte als Grundlage der Freiheit, der Gerechtigkeit und des Friedens in der Welt..."
Auszug aus der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte"

Aber sind wir diesem Ziel näher gekommen? Noch immer vergeht kein Tag ohne Berichte über Menschenrechtsverletzungen in vielen Ländern der Erde, noch immer ist die überwältigende Mehrheit ihrer Bewohner von Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit weit entfernt, noch immer scheint es so, als gäbe es über den Zustand der Menschenwürde nur selten etwas Gutes zu berichten.
Das hochaktuelle Theaterstück "Gotteskrieger" nimmt sich den in den Menschenrechten beheimateten Themen wie Religion, Identitätssuche, Ausländerfeindlichkeit und die gefährliche Entwicklung von Radikalismus und wirtschaftlicher Ausbeutung, an.

Es erzählt die Geschichte des 17 jährigen Zacarias, der in Europa aufwächst. Deutsch ist seine Muttersprache und seine Mutter legt Wert darauf, daß ihr Sohn kein Araber ist. Er ist Österreicher, er muss kein Arabisch können, er muss den Koran nicht kennen, er soll es in der westliche Welt zu etwas bringen, das ist die Hauptsache. Und die Chancen stehen gut, denn Zacarias ist fleißig und ehrgeizig, er will etwas werden. Er hat eine österreichische Freundin, er studiert an einer Fachhochschule und ist ein erfolgreicher Sportler. Nach und nach wird die Welt Zacarias jedoch zu einem Ort, an dem es nur noch die Unterscheidung in Gut und Böse gibt.

Inspiriert von der Biographie des Al-Qaida-Verdächtigen Zacarias Moussaoui verfolgt der Autor Lutz Hübner die Etappen der Radikalisierung eines Menschen. Kommt die Flucht aus der Komplexität des modernen Lebens in die Identität eines Kämpfers einer Heilsuche gleich? Welche Heimat bieten radikale Gemeinschaften, die Religion als Legitimation missbrauchen?

Eine Reise, die einen tiefen Einblick in Gefahren der heutigen Welt, der negativen Seiten der Globalisierung gibt und Verständnis und Anerkennung von Andersartigen dem Publikum als großes Ziel näher bringt.

für Jugentliche ab 14 Jahre

Termin: Dienstag, 28. August 2007 - 20 Uhr

Tickets und Buchungsmöglichkeit


Zur NÖ Versicherung